Kalibrierung

Muster eines Kalibrierscheins

Grundlage: VDI/VDE 2617 bzw. DIN EN ISO 10360

 

Um eine maximale Genauigkeit Ihres KMGs zu erreichen müssen alle Faktoren stimmen. Neben einer tadellosen Inbetriebnahme sind die Umweltfaktoren des KMGs und die Feinjustage bei der Kalibrierung ausschlaggebend für höchste Ansprüche.


Gerade deshalb führen wir Kalibrierungen immer nur in Verbindung mit einer Maschineninspektion, einem kleinen oder einem großen Service durch.


Nach erfolgter Kalibrierung erhalten Sie ausführliche Kalibrierzertifikate auf fachlicher Grundlager der Norm DIN EN ISO 10360 zur Prüfung von Längenmaßen sowie den dazu gehörenden VDI/VDE Richtlinien 2617 (herausgegeben vom Verein deutscher Ingenieure bzw. dem Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik).

 

Für die Kalibrierung verwenden wir je nach Koordinatenmessgerät verschiedene Kalibriernormalien, die allesamt Dakks-kalibriert sind. Dies sind zum Beispiel ein Stufenendmaß, Kugelstab oder Parallelendmaßsatz sowie  Einstellringe bzw. Kugelnormalien. 

 

Auf Wunsch kann auch ein akkreditierter Werkskalibrierschein erstellt werden.

 

 

 

Weiter besteht die Möglichkeit Wartungsverträge über mehrere Wartungs- bzw. Kalibrierintervalle mit uns abzuschließen. Sie profitieren hierbei neben zusätzlichen Rabatten von der Preisgarantie und der planungssicheren Termingewährleistung.