Historie

Auf über 30 Jahre Tradition in Sachen Messtechnik blickt die Fa. HVM Miklosch bereits zurück.

 

 

Januar 1982 -  Vertrieb für Mehrkoordinaten-Messgeräte im Namen der Fa. Ernst Leitz KG in Wetzlar

 

Juli 1984 - Gründung der HVM Miklosch GmbH & Co.KG durch Emil Miklosch unter Weiterführung des Generalvertriebs für die Fa. Leitz Wetzlar.
Markteinführung der HVM 2D- und 3D-Software.

 

September 1988 - MAN Technologie Augsburg vertraut für das Projekt "Ariane" auf das Know-how von HVM Miklosch GmbH & Co.KG.
Bis zur Einstellung der Produktion 2001 der Ariane 4 werden alle Schubgerüste mit HVM Software vermessen.

 

Dezember 1988 - Umzug der Fa. HVM Miklosch GmbH & Co.KG in die Angelwasenstr. 17 in Waldmössingen mit einem Neubau mit 280 m² Betriebsfläche.

 

Januar 2005 - Carsten Miklosch übernimmt den Betrieb der HVM Miklosch nach abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaft.

 

November 2008 - AEH industrielle Messtechnik GmbH und HVM Miklosch beschließen Kooperation im Handel mit neuen Koordinatenmessgeräten. Damit ist der Grundstein für die Komplettierung des HVM Miklosch Portfolios vollzogen.

 

Dezember 2008 - mit etwa 250 m² Hallenfläche am Standort Sulgener Str. 53, Aichhalden gewinnt HVM Miklosch weitere Lager und Betriebskapazitäten für den Ausbau des Geschäftes. Eine zukunftweisende Erweiterung der Möglichkeiten und Betriebsprozesse.

 

November 2009 - durch den Zusammenschluss der Firmen AEH und Mora zur Mora-AEH Group erweitert sich das Angebot an neuen Koordinatenmessgeräten um weitere sinnvolle Module aus dem Mora-Portfolio. Bis zum Frühjahr 2010 sollen hier die grundlegenden Arbeiten abgeschlossen sein und die ersten Koordinatenmessgeräte zum Verkauf stehen.

 

Januar 2010 - das Portfolio der Dienstleistungen wird erweitert um die Leistungen des Bereichs Lohnmessungen. Nunmehr steht den den Kunden von HVM Miklosch ein vollständiges Leistungsspektrum zur Verfügung.

 

April 2010 - die bestehende Partnerschaft zwischen MORA-AEH und HVM wird durch das überarbeitete Maschinenangebot vertieft. Optisch sehr ansprechend warten nun die MORA-Koordinatenmessgerät mit gewohnter Qualität auf neuestem technischen Stand das Sortiment der HVM Miklosch weiter auf. Fragen Sie nach Infomaterial! 

 

November 2010 - HVM erweitert Ihre Produktpalette um die mobilen Koordinatenmessgeräte der FARO Europe. Das breite Sortiment an mobilen Lösungen ist vielseitig einsetzbar und auch als mobile Dienstleistung verfügbar. Fragen Sie nach Infomaterial!

 

Juni 2011 - Erweiterung des Produktportfolios um konventionelle Messmittel der Marke Helios Preisser. Der letzte Baustein zur Abrundung des Portfolios für Messtechnik ist damit gesetzt. 

 

April 2015 - Erstmalige Teilnahme an der Control Messe in Stuttgart als Aussteller. 

 

Mai 2015 - Zur Sicherung der Qualität und zur Etablierung kontinuierlicher Verbesserungsprozesse wird ein Qualtitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 eingeführt und erfolgreich zertifiziert.